stettnersinusa

Frohe Ostern!

In Uncategorized on 24. April 2011 at 14:45

Dass Ostern in den USA einen bedeutend geringeren Einfluss auf das öffentliche Leben hat als in Deutschland, habe ich im vergangenen Jahr schon berichtet. Seitdem ist ein Jahr vergangen und weiterhin fehlen uns die aus Deutschland gewohnten Zäsuren im Lebensrhythmus. Wahrscheinlich ersetzen andere Fest- und Feiertage für Amerikaner diese Funktion, beispielsweise Thanksgiving oder die Feierlichkeiten um den 4. Juli. Um diesen Rhythmus zu übernehmen, genügen aber wohl 2 Jahre nicht…

Den Karfreitag habe ich weit über meine reguläre Arbeitszeit hinaus damit verbracht, bürokratische und überwiegend sinnlose Anforderungen des Institutional Animal Care and Use Committee (IACUC) der Uni zu erfüllen, das Teile eines turnusgemäßen Verlängerungsantrages unserer tierexperimentellen Protokolle beanstandet hat. Bis zu unserer in Kürze anstehenden Familien-Deutschlandreise Nr. 2 müssen auch noch einige Projekte zu einem Abschluss gebracht werden, da während dieser Deutschlandreise eine wichtige Frist zum Einreichen von Kongressbeiträgen abläuft und unmittelbar danach ein weiterer Kongress stattfindet. Die Beanstandungen des IACUC und deren Bearbeitung waren nicht eingeplant und es blieb mir also nichts anderes übrig als den Karfreitag hierfür in diesem Ausmaß zu opfern…

Für Kinder hat Ostern aber auch in den USA erfreuliche Auswirkungen: Überall werden Easter Egg Hunts (Ostereiersuchen) veranstaltet. Allerdings ist das nicht auf den Ostersonntag beschränkt, kumuliert aber am Osterwochenende. Seit etwa 2 Wochen häufen sich die Einladungen zur Eierjagd. Auch in unserer Straße wurde am Samstag vor Ostern für die Kinder ein Egg Hunt veranstaltet. Jakob war diese Aktion zuerst sehr suspekt. Zu viele Kinder, zu viel Eigeninitiative verlangt… Zu dem Zeitpunkt, an dem er anfing, Spaß am Einsammeln der Eier zu finden, hatten die anderen Kinder die meisten Eier bereits eingesammelt. In den USA werden kleine Plastikeier versteckt, die vorher z.B. mit Jelly Beans, Scholade, Aufklebern, etc. befüllt wurden.

Natürlich wurden auch Osterhasen gebacken und  Ostereier gefärbt. Jakob hatte Spaß am Ostereierschälen, essen wollte er die Eier allerdings nicht…

Und selbstverständlich kam auch am Ostersonntag der Osterhase für Jakob und Johanna noch einmal. Jakob war eine Weile damit beschäftigt, die Eier einzusammeln, immer wieder einmal in seinen Osterhasen zu beißen und zu überprüfen, welche Eier noch nicht leergegessen waren, und Johanna schloss das Püppchen sofort ins Herz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: