stettnersinusa

Die Entdeckung der Hände und Regression

In Uncategorized on 27. März 2011 at 23:33

Johanna beginnt ihre Hände zu entdecken: Daran nuckeln, sie erstaunt betrachten, mit ihnen reden, und auch etwas festhalten:

Diese Rassel tauchte bereits in den Anfängen unseres Familiendaseins auf – ein Geschenk zu Jakobs Geburt. Und so musste nun auch endlich ein Foto (mit Jakob, der damals ein wenig jünger als Johanna war) nachgestellt werden…

Heute erfolgte auch der Test, ob Johanna wie damals ihr Bruder jeden Muttermilchersatz als völlig inakzeptabel und empört zurückweisen würde. Bei Jakob kamen Milchwärmer und Fläschchen daher nur in seltenen Ausnahmesituationen zum Einsatz. Das Resultat: Trotz Anwesenheit der Mutter zog sich Johanna das Fläschchen ohne groß mit der Wimper zu zucken rein – und Jakob wollte auch (nein nicht eins, sondern) gleich 3 Fläschchen Milch hintereinander…

Nachdem er gestern ein Eintagesblitzfieber hatte und heute, wenn auch fieberfrei, nicht ganz auf der Höhe war, war ihm das gegönnt. Ebenso der Platzwechsel in der Babywippe…

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: