stettnersinusa

Thanksgiving and Black Friday 2010

In Uncategorized on 26. November 2010 at 22:39

Thanksgiving liegt nun schon zum 2. Mal hinter uns. Wenn die meisten Geschäfte, Restaurants, Cafes, Banken etc. geschlossen bleiben, handelt es sich wohl tatsächlich um einen bedeutenden Feiertag. Der Campus begann sich schon Anfang der Woche langsam zu leeren. Hätten wir ein Auto, dann wäre es an diesen Tagen ausnahmsweise kein Problem gewesen, einen Parkplatz zu finden, da viele der Studenten nach Hause gefahrend sind. Am Mittwoch wurde dann eingekauft, wie wenn es ab Thanksgiving für mehrere Monate hierfür keine Möglichkeit geben würde. Am Reading Terminal zog sich die Schlange vor den Kassen in mehreren Reihen durch das gesamte Geschäft, in dem auch wir meist unser Obst und Gemüse kaufen…

In diesem Jahr konnten wir allerdings nicht allzu viel an diesem verlängerten Wochenende unternehmen, da ich mit einem Kollegen an einem Projekt arbeite, an dem wir momentan täglich unsere Rattenbabys füttern müssen. Wir wollten diese Versuchsreihe noch in diesem Jahr und vor den Weihnachtsfeiertagen beenden. Und so blieb uns nichts anderes übrig, als die Thanksgiving-Feiertage zu opfern.

Wir haben uns allerdings den Schluss der Thanksgiving Parade angesehen. Mit den ersten Schneeflocken der Saison sind wir zu Hause aufgebrochen. Der Schnee ging dann rasch in Schneeregen über. Hinter dem Spielmannszug kam nicht nur ganz am Ende Santa Claus mit den Rentieren, sondern auch noch ein paar leichtbekleidete und zitternde jugendliche Fahnenträger, die im Schneeregen noch eine Weile bis zum Ziel der Parade aushalten mussten…

Thanksgiving läutet die Vorweihnachtszeit ein. Schon seit einigen Tagen wird man in den Geschäften mit Weihnachtsliedern beschallt. Am Tag nach Thanksgiving ist außerdem Black Friday. Der Black Friday geht auf den Börsencrash im Jahr 1929 zurück. Heute ist dieser Tag v.a. ein Kaufrausch-Tag. Die meisten Amerikaner haben an diesem Tag frei und werden von Lockangeboten schon teilweise ab Mitternacht in die Shopping Malls gelockt. Auch wir konnten der Versuchung nicht widerstehen, einige Black Friday-Angebote wahrzunehmen. Die Marketingstrategien der Geschäfte, die Sonderangebote ankündigen und Coupons im Internet verschicken oder in der Zeitung abdrucken, zeigte auch bei uns Erfolg. Wir haben Dinge gekauft, die wir sonst vielleicht nicht unbedingt gekauft hätten, haben dabei aber auch >50% „gespart“…

Nach Thanksgiving startet auch im Stundentakt die Christmas Light Show im Macy’s wieder. Im Rahmen unserer Black Friday Shopping Tour haben wir uns diese ebenfalls angesehen.

Jakob (auf dem Foto als Streifenhörnchen – er liebt diese Mütze…, darf gerade eine Episode vom Eisbär Lars angucken) beginnt momentan 2 Wörter zu kombinieren, zu hüpfen, sich selbst mit Namen zu benennen, … Entwicklungsschritte, die zu seinen beinahe 2 Jahren gut passen. Nun warten wir auf „Ommah“ und „Oppah“, die zum Geburtstagfeiern nächste Woche zu Besuch kommen.

Hier geht es zum Bericht über das verlängerte Thanksgiving Wochenende 2009.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: