stettnersinusa

Fototermin und Harvest Festival

In Uncategorized on 23. Oktober 2010 at 15:28

Am Freitag wurden im Kindergarten Fotos gemacht. Die Kinder erschienen also herausgeputzt, die Mädchen im Röckchen und Jakob im Hemd. Er soll nicht so begeistert von der Fotosession gewesen sein, hat sich aber brav auf den Fotostuhl gesetzt. Nur, ein Lächeln ließ er sich nicht entlocken. Wir sind also gespannt. Nicht ganz zeitgemäß musste man vorher ohne das Resultat zu kennen eine Bestellung für eine bestimmte Anzahl verschieden großer Papierbilder aufgeben und bar oder mit Scheck bezahlen. Eine schöne, in verschiedenen Farben schimmernde Beule ziert außerdem derzeit Jakobs Stirn. Seine Beine sind momentan einfach schneller als das Gehirn, was in den vergangenen 2 Wochen 3x dazu führte, dass diese (die Beine) vom Kopf (samt Gehirn) überholt wurden und die Stirn unglücklicherweise immer an der selben Stelle den Boden küsste…

Im Kindergarten wird Jakob schon seit einigen Wochen jeden Morgen schon von seiner Freundin (!) erwartet – mit Umarmung, manchmal Küsschen, einem Spielzeug, … Anfangs war Jakob zwar an einem anderen Mädchen mehr interessiert, inzwischen scheint die Zuneigung aber von beiden Seiten auszugehen. Jakob hat jetzt im Kindergarten sogar sein Schweigen gebrochen. Wir wurden schon besorgt gefragt, ob Jakob überhaupt sprechen würde. Allerdings spricht er nun im Kindergarten auch nur mit seiner Freundin und das scheinbar in Englisch.

In dieser Woche war auch Freund Linus wieder einmal zu Besuch:

Ein weiteres Problem scheint sich auch gelöst zu haben: Gerade hat Jakob freiwillig sein Giraffenkostüm angezogen!

Heute fand auf dem Reading Terminal Market das Erntefestival (Harvest Festival) statt mit Hay Ride, frisch gebackenen Donuts, Blue Grass Band, … Wir sind also auch auf dem Heuwagen eine Runde um den Reading Terminal Market gefahren, haben Donuts gegessen und der Musik gelauscht.

Unsere Nachbarschaft ist in diesem Studienjahr deutlich weniger nachtaktiv. Die 2-3 WG’s in der unmittelbaren Nachbarschaft, die im Backyard oder auf der Veranda oft bis in die frühen Morgenstunden feierten, haben sich wohl aufgelöst. Wir genießen also derzeit eine weitgehend ungestörte Nachtruhe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: