stettnersinusa

Picasso

In Uncategorized on 28. Februar 2010 at 16:58

Wieder einmal haben wir eine sehr schöne Ausstellung im Philadelphia Museum of Art gesehen: Picasso und die Avant-Garde in Paris. Im Vorfeld wurde kritisiert, dass diese Ausstellung sich fast nur aus Kunstwerken zusammen setzt, die ohnehin zur permanenten Sammlung des Museums gehört und man dafür immerhin 20$ Eintritt zahlen muss. Möglicherweise als Folge dieser Diskussion musste man nichts für den Audioguide zahlen, was sonst normalerweise weitere 5$ kostet…

Nachdem Jakob zur Zeit nach unverändert unruhigen Nächten zusätzlich meint, immer früher am Morgen aufstehen zu wollen, haben wir diesen Sonntag noch früher als einen Wochentag begonnen und dann recht spontan beschlossen, uns diese Ausstellung sozusagen als Geburtstagsausflug🙂 anzusehen. Als Mitglieder des Museums durften wir uns die Ausstellung auch 1x kostenlos ansehen. Dabei hatten wir ein faszinierendes Erlebnis: Wir konnten die private Führung durch die Ausstellung für einen blinden Menschen etwas verfolgen. Wie erklärt man Perspektive, Schatten oder Spiegelbild einem Blinden? Jedenfalls ein radikal anderer „Blickwinkel“.

Ganz unabhängig von der möglicherweise berechtigten Kritik: Diese Ausstellung ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Das Philadelphia Museum of Art hat es inzwischen mit seinen Sonderausstellungen mehrfach geschafft, uns zu begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: