stettnersinusa

Das West-Philadelphia-Virus

In Uncategorized on 5. Februar 2010 at 10:53

Schon vor unserer Deutschlandreise brach in West-Philadelphia, wo wir wohnen, eine kleine Magen-Darm-Grippe-Epidemie aus. Beinahe alle Familien, die wir kennen, wurden Opfer des gemeinen West-Philadelphia-Virus. Da haben alle Angst vor der Schweinegrippe, lassen sich gegen H1N1 impfen – und dann so etwas… Unsere Hoffnung, der Epidemie durch unsere Deutschlandreise zu entgehen, schien berechtigt. Aber: So einfach kommt man nicht davon. Ein paar dieser West-Philadelphia-Viren haben scheinbar alle Überlebenskräfte nur darauf konzentriert, um vor der Tür unserer Wohnung zu warten und dann hinterhältigst zuzuschlagen. Das Resultat: Jakob ist richtig krank (da wäre uns doch unser alter Jakob 1.000x lieber, der zielstrebig genau den Artikel in der Zeitung zerreißt, den man gerade lesen möchte), Georg zu gesund fürs Bett und nicht krank genug, um nicht ins Labor zu gehen, Christine hat es noch am mildesten erwischt…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: